Ostern steht vor der Tür!

Eine süße Idee für den Heiratsantrag...

Nicht mehr lang bis zum Osterfest. Daher möchte ich euch heute die Idee für einen außergewöhnlichen Antrag vorstellen. Und da ich nicht nur die Idee an sich weitergeben möchte, habe ich natürlich auch den Praxistest auf die Umsetzbarkeit gemacht!

 

Zuerst besorgt ihr euch einen Schoko- Osterhasen (gerne auch ein zwei mehr, falls die Schokolade bricht oder der Folie reißt). Ich finde diesen sehr schön, weil er durch die Farben schon ein bisschen nach Hochzeit aussieht…

Uups, jetzt hat er sich schon nackig gemacht ;-). Dafür ganz vorsichtig die

Folie an der Naht auffalten. An den Ohren habe ich sie zusammengelassen und den

Hasen Stück für Stück nach unten rausgezogen.

Dann habe ich ein Küchenmesser mit heißem Wasser angewärmt und an der Rückennaht einen Schlitz in die Schokolade geschnitten. Der Plan war eigentlich den Hasen in zwei Hälften zu teilen. Dabei ist leider ein Stück herausgebrochen, was aber gar nicht so schlecht war.

 

Das entstandene Loch habe ich einfach dafür verwendet, um den Ring und die Frage aller Fragen zu verstecken!


Falls ihr sicherheitshalber nur einen kleinen Schnitt machen und den Ring separat überreichen wollt, könntet ihr auch nur den Zettel in das Innere des Hasen schieben….

Nun nur noch den Hasen wieder zusammenbauen. Dafür am besten das Messer erneut anwärmen und damit die Bruchstellen verstreichen. Dann vorsichtig wieder in die Folie reinschieben und die Enden zusammenfalten.


Zugegeben, ein bisschen sieht man dem Hasen die Aktion an, aber das könnte den Effekt haben, dass er gleich aufgemacht wird ;-)

 

Ich wünsche euch ganz viel Erfolg und Spaß bei der Ostereiersuche!

 

Eure Hochzeitsfreundin

Kommentar schreiben

Kommentare: 0